Ihr Familienbetrieb
seit 1999
089 / 890 20 830

Rampensysteme

Balkon- und Terrassen-Rampe

BTR, die Alu Rollstuhlrampe für Balkon, Garten und Terrasse von Altec ist zweiteilig und höhenverstellbar.

Jeder Rollstuhlfahrer wird begeistert sein, wenn ihm dank der Rampe vom Typ BTR plötzlich Balkon, Garten und Terrasse sozusagen barrierefrei zur Verfügung stehen. Denn lästige Hindernisse wie Türprofile, Schwellen oder einzelne Stufen lassen sich mit Hilfe der BTR locker überwinden.

Diese Rollstuhlrampe aus hochwertigem Aluminium Material ist Auffahrrampe und Überfahrbrücke in einem. Der Schutzrand verhindert seitliches Abkommen von der rutschfesten Fahrfläche. Stabile Tragegriffe am größeren Rampenteil und Grifföffnung am kleineren ermöglichen problemloses Tragen und Bewegen der Balkon- und Terrassenrampe.

Es besteht auch die Möglichkeit, die Außenrampe, zum Beispiel am Übergang zwischen Wohnraum und Balkon stehen zu lassen, so dass die Innenrampe bei Bedarf nur rasch umgelegt werden muss. Die Tragkraft pro Paar beträgt 300 kp. Bei der Höhendifferenz gibt es viele verschiedene Möglichkeiten.

 

Rollstuhlrampe

Die leichte, mobile Rampe, Typ RAS von Altec ist aus einer hochfesten Aluminium Legierung gefertigt. Mit speziellem Antirutschbelag auf der Fahrfläche eignet sich RAS sehr gut als Rollstuhlrampe.

Die leichte Alu Schiene RAS ist als Paar eine ideale, sichere Auffahrrampe für Rollstühle. Mit ihr lassen sich mehrere Stufen oder ganze Treppen leicht mit einem Rollstuhl befahren. Vor allem aber ist es mit dieser mobilen, rutschfesten Rollstuhlrampe kinderleicht, einen Rollstuhl auf die Ladefläche eines Autos und auch wieder herunter zu befördern.

Stabile Tragegriffe sorgen dafür, dass die einzelnen Schienen leicht zu transportieren sind. Somit können sie auch ortsunabhängig eingesetzt werden. Mit dem stabilen Sicherheitsrand ist eine stabile Führung in der Fahrrinne garantiert. Das niedrige Gewicht von, je nach Länge, 8 bis 12 kg steht wieder in erstaunlichem Gegensatz zur Tragkraft von 360 bis 380 kp pro Paar. Mit den unterschiedlichen Schienenlängen sind bei 20 % Steigung Höhen Differenzen von 36,5 bis 56,5 cm möglich. Da sind höher gelegene Plattenabsätze, Podeste oder Stufen im Garten- oder Parkbereich mit dem Rollstuhl plötzlich auch befahrbar.

 

Fotos: Altec GmbH, Singen